201807.03
0

Oberlandesgericht Oldenburg: Beschluss vom 07.05.2018, 4 U 1/18: Notwendigkeit und Reichweite von Verkehrssicherungspflichten bei der Beleuchtung eines Schulgeländes zur Verhinderung von Schäden

Sturz auf dem Schulparkplatz Oberlandesgericht klärt Verantwortung für einen Sturz in der Dunkelheit Wer für ein Grundstück verantwortlich ist, muss grundsätzlich Vorkehrungen dafür treffen, dass niemand, der sich bestimmungsgemäß auf dem Grundstück aufhält, zu Schaden kommt. Über die Frage, wie weit diese sogenannte „Verkehrssicherungspflicht“ geht, kommt es häufig zu Streit. Der 4. Senat des Oberlandesgerichts…